Total-Prothetik Module

Innovativer Arbeitsprozess

Einfacher Einstieg in digitale Arbeitsprozesse

Erhöht die Zuverlässigkeit und vermeidet physikalische Nachbearbeitung der Prothese

Sowohl additive (3D-Druck) als auch subtractive Herstellungsverfahren (Fräsen) – kann den Anforderungen entsprechend gewählt warden

Eine Kombination von Abdrucklöffel mit Bissregistrierung kann einen Arzttermin vermeiden

Sofortige Herstellung von zwischenzeitlichen Lösungen

Unsere Produkte gliedern sich in drei Module

  • Workflow für die Erzeugung der Zahnprothesen
  • Workflow zur Herstellung angepasster Abdrucklöffel
  • Workflow für die erzeugung einer Bissregistrierung (Gnatometer)

Auf dem Markt seit Oktober 2020

Modul zur Vollprothesen-herstellung

  • Scans von Gipsabdrücken und Löffelabdrücken
  • Werkzeuge zum Editieren (z.B. Entfernung übriger Zähne) und Reparieren
  • Registrierung der Scans
  • Scans von Gipsabdrücken und Löffelabdrücken
  • Werkzeuge zum Editieren (z.B. Entfernung übriger Zähne) und Reparieren
  • Registrierung der Scans
  • Genaue Passung auf Kiefer der Patienten
  • Mit Entlastungszonen
  • Vorschlag einer Auswahl von passenden Größen
  • Einstellung der Bissstatik mit einer Modellanalyse
  • Simulation der Kaubewegung mit einem virtuellen Artikulator
  • Visualisierung und Entfernung der Kollisionen
  • Digitale Nachbearbeitung der automatisch erzeugten Prothese
  • Berücksichtigung der Fräsmaschinenbeschränkungen )
  • Export für verschiedene CAM Anwendungen

Module für die Erzeugung von angepassten Abdrucklöffeln und Bissregistrierungen

Ergänzende Module für die Totalprothetik

  • aus einem Scan des Kiefers erzeugt
  • Kann mit einer Bissregistrierungsschiene kombiniert werden
  • Export für CAM (3D-Druck)
  • Für einen genaueren Abdruck des Kiefers
  • Erzeugung einer Basis aus Kieferscans
  • Auswahl und Einpassung eines Gnatometers
  • Export für CAM (3D-Druck)
Menü